Wir finden hier eine modernisierte Gesamtsituation unter Erhaltung des ursprünglichen Stadlcharakters der Cselley Mühle vor. Der große Saal wurde mit einer komplett überarbeiteten Akustik ausgestattet und auf modernste Standards gebracht. Dadurch sind im großen Saal, akustisch alle Arten von Veranstaltungen, vom Rock-Konzert bis zur Lesung möglich, und der Saal auch zum Betrieb als Seminarstätte einsetzbar. Im Zuge der Umbauarbeiten wurde ebenso die Lichttechnik auf neueste Standards gebracht, die zeitadäquate Möglichkeiten des Lichtdesigns auf der Bühne und im Raum schafft. Die neu errichtete Bar, lässt private Feierlichkeiten und kulturelle Veranstaltungen mit gastronomischer Begleitung stattfinden.

Auftretende MusikerInnen werden sich über die modernisierten akustischen Gegebenheiten genauso freuen, wie die BesucherInnen, denen ein modernstes akustisches Erlebnis geboten wird.

Der Stadl hat eine lange Geschichte und kann auf legendäre Konzerte zurückblicken. Etwa von internationalen Größen wie Joe Cocker, Konstantin Wecker, The Dubliners oder Barbara Thompson, aber auch zahlreichen heimischen Stars wie einst Georg Danzer, Wolfgang Ambros und Rainhard Fendrich oder heutzutage Wanda, Bilderbuch oder Der Nino Aus Wien. Im Jahr 2022 wird die Stadlbühne und die gesamte Infrastruktur unseres wichtigsten Auftrittsspots in die Moderne übertragen, sodass wir musikalisch noch flexibler und die Konzerte im Csello noch spektakulärer als bisher werden!

„Kunst ist für mich wichtig, weil ich im Endeffekt in diesem Bereich meine Erfüllung finde. Ich kann mich in dieser Sphäre frei bewegen. Sie ist Zwang, gleichzeitig befreit sie mich. Meine Verantwortung sehe ich nicht darin, die Cselley Mühle am Leben zu erhalten, sondern sie weiterzuentwickeln. Nur Erhalten ist zu wenig. Es muss sich etwas erneuern.“

– Cselley Mühle Mitbegründer Robert Schneider in seinem letzten Interview mit Michael Hidegh im Februar 2017